Rückblick vom ersten BSMV-WALK in Wiesbaden

Auf dem Bild erkennt man eine Personengruppe. Im Hintergrund erkennt man vier Personen mit grauen Shirts. Auf diesen T-Shirts ist das Logo des Projekts B SM V zu sehen. Der vorderste Mann im grauen Shirt hält in seiner rechten Hand einen Blindenstock. Das ist BSMV-Projektleiter Thomas Sauer. Im Hintergrund stehen Flo Schneider von T_OHR. Nicole Weidel vom Stadtmuseum Wiesbaden und Monika Fiala vom Kulturamt Wiesbaden. Im Vordergrund erkennt man einen Teil der Teilnehmerinnen. Eine Frau mit roter Jacke und ein Mann mit grauer Jacke. Beide tragen ein Kopfhörer, um Nicole Weidel und Blindenreporter Florian Schneider zuzuhören.

Am 08.07.2021 fand der erste inklusive Walk des Projektes „Brücken schlagen – Menschen verbinden“ kurz BSMV in Wiesbaden stattgefunden. BSMV ist ein Projekt des Blinden- und Sehbehindertenbund in Hessen e.V. und wird gefördert von der Aktion Mensch und verfolgt das Ziel, durch inklusive, barrierefreie Walks Menschen aus den Städten Mainz und Wiesbaden miteinander zu verbinden.

Gestartet wurde am Sam – Stadtmuseum am Markt in Wiesbaden. Nicole Weidel führte vom SAM kreuz und quer durch das historische Fünfeck Wiesbadens und versorgte die Gruppe nicht nur mit Fakten über die Stadt, sondern vielmehr mit ihren ganz eigenen Perspektiven und faszinierenden Geschichten rund um Wiesbaden.

Flo & Max vom Projekt T_OHR steuerten zahlreiche Beschreibungen bei, die den sehbehinderten Teilnehmer*innen dabei halfen, die Strecke vor dem geistigen Auge lebendig werden zu lassen. Im spannenden Dialog zwischen Blindenreportern, Teilnehmer*innen und Nicole Weidel kamen ganz neue Verknüpfungen und Perspektiven zum Vorschein. Es wurde das historische Wiesbadens, ein alter in Vergessenheit geratenen Tempel und die heißen Quellen besucht und betrachtet.

Monika Fiala vom Kulturamt Wiesbaden bereicherte diesen ersten Walk mit einem spannenden Exkurs in die Kunst, am Kochbrunnenplatz war eine Installation einer Künstlerin welche nähere Betrachtung fand, hier endete nach circa 2 Stunden unsere kurze und interessante Reise. Es gibt noch zahlreiche Themen und Orte gemeinsam zu entdecken und das BSMV-Team freut sich auf Vorschläge und Anregungen für weitere „Events“.

Selbstverständlich können auf den Walks im Vorfeld Unterstützungen wie Gebärdensprachdolmetscher:innen oder auch Übersetzungen in andere Sprache angeboten werden. (dies muss vorab angemeldet werden). Die Walks sollen so inklusiv wie möglich sein, das BSMV-Team hat immer ein offenes Ohr für Ideen und Vorschläge um neue Brücken zwischen Menschen und Städten zu bauen.

Florian Schneider trägt ein graues Tshirt mit dem Projekt Logo von BS MV. Auf seinem Kopf hat er ein Headset mit Mikrofon. Rechts im Bild stehen Teilnehmerinnen des Walks. Diese haben Kopfhörer auf. Florian. schneider beschreibt den sehbehinderten Menschen, was es in der Innenstadt von Wiesbaden zu sehen gibt.
Flo beschreibt den sehbehinderten Menschen, was es in der Wiesbadener Innenstadt zu entdecken gibt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*