Über Uns

Was ist T_OHR?

T_OHR startete im Frühjahr 2018 unter der Trägerschaft von AWO-Passgenau e.V. und baut auf den Erfahrungen des ZSBR (Zentrum für Sehbehinderten und Blindenreportage 2014-2017) auf. Lag der Fokus beim Vorgängerprojekt noch auf Blindenreportagen im Fußball, so möchte T_OHR weite Teile der Gesellschaft und eine Vielfalt von Sportarten mit audiodeskriptiven

Reportagen erreichen und berreichern. Dabei werden Orte der Begegnung identifiziert und geschaffen und mehr Menschen ein barrierefreier Zugang zu Teilhabe an sport- und kulturgesellschaftlichen Angeboten ermöglicht. Um diese Ziele zu erreichen werden Vertreter*innen aus Sport, Kultur und Interessensverbänden miteinander vernetzt und von T_OHR begleitet. 

Tohr Blindenreportage Philipp Rollstuhlbasketball

PROJEKTE

Wo waren wir aktiv, wo und wenn haben wir sensibilisiert und bei welchen Veranstaltungen haben wir mitgewirkt? Das erfahrt ihr hier. 

AKTUELLES

Hier findet ihr unsere nächsten Projekte, Events, Workshops und vieles mehr über die T_OHRianer und unsere aktuellen Vorhaben. 

PODCAST

T_OHR Chance – der Podcast der T_OHRianer. Hier sprechen wir mit unseren Gästen über gesellschaftlich relevante Themen die bewegen. 

Wer wir sind

T_OHR verbindet die beiden Wörter TOR und OHR miteinander und verdeutlicht schriftlich das Zusammenspiel der Beschreibung eines Tores und die Aufnahme dessen mit den Ohren. Das kleine Team der T_OHRianer (so nennen sich die Mitarbeiter von T_OHR) wird von freien Mitarbeitern unterstützt und bei großen Events werden wir von vielen ehrenamtlich engagierten T_OHRianer*innen unterstützt. Ihr habt Fragen oder möchtet bei eurem Event eine Blindeneportage anbieten? Gern beantworten wir eure Fragen und unterstützen euch bei der Umsetzung. 

Was wir machen

Ziel unseres Projektes T_OHR ist es, Orte der Begegnung zu schaffen und identifizieren. Somit wird einem weitaus größeren Anteil an Menschen mit Sehbeeinträchtigung barrierefreie Zugänge geschaffen und die Teilhabe an an sportlichen und kulturgesellschaftlichen Angeboten ermöglicht. Mitunter erfolgt dies durch die Planung und Umsetzung von Live-Blindenreportagen. Darüber hinaus schulen und sensibilisieren wir Personen, Vereine, Kulturstätten und Lehranstalten im Umgang mit sehbehinderten Menschen und bilden „neue“ Blindenreporter*innen aus.

Unser Wirkungsgebiet

Für unser Ziel, mehr Teilhabe zu ermöglichen und die Quantität sowie die Qualität der audiodeskriptiven Berichterstattung bei Live-Events zu steigern, sind wir in ganz Deutschland unterwegs. Dabei helfen wir Blindenreporter*innen als auch den Nutzer*innen sowie Anbieter*innen gleichermaßen und Vernetzen diese miteinander. 

T ohr Blindenreportage Deutschlandkarte

Unsere T_OHRianer

Unsere Partner

Unsere Referenzen